Abrufangebot: Commedia dell`arte

Abrufangebot

Commedia dell`arte 

Pantalone, Arlecchino und Co beschäftigen sich rasant, tragisch und komisch zugleich  mit einigen Grundkonflikten der Theaterliteratur: Liebe, Eifersucht und Mitgift. Mit einem traditionell feststehenden Repertoire von Typen (Masken) und stereotypen Handlungsmuster, werden durch Improvisation ganze Szenarien immer wieder neu erspielt. Durch das expressive Körperspiel ist die historische Theaterform gerade für die Figurenarbeit in anderen, aktuellen Genres besonders geeignet.

Inhalt des Kurses: allgemeine Einführung in die Prinzipien des Maskenspiels. Entwicklung der typischen Bewegungsmuster der Figuren der Commedia dell`arte (CdA). Durch die commedia-spezifische Arbeitsweise der gebundenen Improvisation nähern wir uns mit historischen Kostümen und typischen Masken den Figuren der CdA und entwickeln kleine Szenen.

Bitte melden Sie sich bei uns , wenn Sie Interesse an diesem Kurs haben – wenn sich mindestens 10 Kolleg*innen anmelden, kann der Kurs stattfinden.