Gastspiel „Faust 1“ im Kulturhaus Frankfurt

Das Abitur naht …

Unser Tipp:
Faust 1 am 10. Feb. 2020 um 19 Uhr
sowie am 11. Feb. 2020 um 10.30 Uhr
im Kulturhaus Frankfurt

Für den Fachbereich Deutsch: Goethes Faust 1

Guten Tag,

die spezielle Faust 1- Aufführung des „Theaters Als Ob“ für Schüler*innen gibt es nun auch in einer Abendvorstellung im Frankfurter Kulturhaus:

Am Mo. 10. Februar 2020 um 19 Uhr
sowie am
Di. 11. Februar 2020 um 10.30 Uhr

Kulturhaus Frankfurt – Die Katakombe e.V.
Pfingstweidstr. 2
60316 Frankfurt
Tel.: 069 94412360

Eine Inszenierung speziell für die Schule

An der Schule für Höhere Teufelei ist Goethes FAUST Lehrstück. Anhand dieses Meister- werkes werden die Aspiranten in die Kunst der Menschenführung eingeweiht.

Hier lernen sie, wie Menschen ticken.

Manipulation und Entfachen von Gier sind Grundlagen für die gehobene Teufelslaufbahn.

Eingebettet in diese Rahmenhandlung spielt der Weilmünsterer Theatermacher

Ekkehart Voigt alle wichtigen Rollen der Tragödie in durchaus kurzweiliger,  unterhaltsamer Art und Weise und zeigt, dass das anspruchsvolle Goethestück voller Situationskomik steckt.

Das „Theater Als Ob“ hat speziell für die Oberstufe eine Faust-Inszenierung auf die Bühne gebracht. Innerhalb von gut 5 Jahren haben bereits über 20.000 Schüler*innen davon profitiert.

Sie können diese Inszenierung auch an Ihrer Schule buchen.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an:

Ekkehart Voigt / Theater Als Ob
www.theater-hessen.de
info@theater-hessen.de
Tel.: 06471 41407

Pressestimmen

Dank Voigt gehören für die Schüler teure Investitionen in zahllose Interpretationshilfen nun der Vergangenheit an. „Man sollte ihn zu jedem Reclam-Heftchen mit dazubinden können“, wünschte sich eine Schülerin.

© Gießener Anzeiger 3.1.2015

Ekkehart Voigt gelang es, alle Rollen mit Persönlichkeit zu füllen. Das Gretchen spielte er mit scheuem Augenaufschlag und zartem Stimmchen, den Faust mit aufrechtem Rücken, die Kupplerin mit vorgerecktem Busen, und als Teufel verdrehte er den Hals und rieb seine Hände. Zwischendurch wurde Voigt zum Lehrer an der Schule für höhere Teufelei und erklärte seiner Klasse – dem Publikum, das er damit immer wieder in die Handlung einbezog – die perfiden Pläne des Mephisto, um die Menschen zu verderben.

Frankfurter Neue Presse 20.11.2015