LÖWENSTARK

Das Hessische Kultusministerium hat für Schüler*innen und Schulen ein Programm zum Nach- und Aufholen coronabedingter Lücken aufgelegt – LÖWENSTARK.

Im Rahmen dieses Programms machen wir Schulen Angebote für den Ganztag oder AGs sowie für einen Schulvormittag oder eine ganze Projektwoche. Gerne informieren wir Sie ausführlich: 069 212 320 44 oder studio@schultheater.de

Weitere Informationen zu Theater macht löwenstarkProgramm für Schüler*innen aller Altersklassen in verschiedenen Zeitformaten – finden Sie hier.

HEIMWEH – EIN INTERKULTURELLES SCHREIBPROJEKT

Wir haben in Kooperation mit dem Verein Jamali Diversity und dem Deutschen Theaterverlag ein spannendes interkulturelles Schreibprojekt für Autor*innen ab 15 Jahren entwickelt.

In professionellen Schreibwerkstätten möchten wir Menschen im Rhein-Main-Gebiet ermuntern, sich literarisch mit dem Begriff „Heimweh“ zu beschäftigen und die damit verbundenen persönlichen Erfahrungen in kurzen Geschichten auszudrücken. Das Projekt richtet sich an alle Schreibinteressent*innen, insbesondere an Personen mit Fluchterfahrungen und einem Migrationshintergrund. Der offizielle Bewerbungzeitraum wurde bis zum 5.10.2021 verlängert.

Alle folgenden und viele weitere Informationen findet Ihr auf der Heimweh-Homepage.

Die Teilnahme ist kostenfrei und die Autor*innen erhalten von August bis November 2021 fachliche Beratung. Zum Abschluss werden alle entstandenen Texte in einer öffentlichen Lesung am 27.11.21 präsentiert.

Nach Beendigung des Schreib- und Buchprojektes ist im 2. Teil 2022 die Zusammenarbeit mit uns und einem Freien Theater in Frankfurt geplant. Ausgewählte Texte sollen exemplarisch szenisch erprobt und vor Publikum gespielt werden. Die Veröffentlichung von Texten in Buchform, in Kooperation mit dem Deutschen Theaterverlag, ist für Lehrer*innen des Darstellenden Spiels und für Regisseur*innen im außerschulischen Bereich als Materialgrundlage gedacht.

Gefördert wird das Projekt vom Dezernat für Kultur/Frankfurt, dem AmkA/Frankfurt und der Bernd Reisig Stiftung helfen helfen.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Glück und Erfolg!

Katharina Fertsch–Röver, Theaterpädagogin / Henning Fangauf, Dramaturg und Gerd Müller–Droste, Projektleitung

Neues theater- und kunstpädagogisches Workshop-Angebot für Grundschulklassen

Unser neues Workshop-Angebot „KlassenBuch – Wir machen unser eigenes Buch“ startet am 21.4. in Grundschulen, die wir bereits im Vorfeld kontaktiert haben. Darüber hinaus sind weitere Termine geplant – wir freuen uns über Ihre Anfragen!

Im theaterpädagogischen Teil führen unsere Theaterpädagog*innen die Kinder ans Theaterspielen heran und veranschaulichen in interaktiver Weise die Handlung eines Buches. In einer nächsten Phase nähern sich die Schüler*innen den Protagonist*innen und Themen, indem sie mit eigenen Aktionen, Bewegungen und Gesten die Geschichte praktisch bebildern. Zum Schluss stellen die Kinder in Standbildern ihre Arbeitsergebnisse vor, die fotografiert und ausgedruckt werden.

Dauer und Ort des Workshops: 2 Einheiten à 90 Minuten in Ihrer Schule

Für Schüler*innen der Klassen 1 und 2

Drei Bücher gibt es zur Auswahl: “Die große Wörterfabrik”, “Julian ist eine Meerjungfrau” und “Der große böse Bill”

In der kunstpädagogischen Nachbereitung verwenden Sie die Fotos als Material zur Herstellung eines eigenen Buches. Mit Hilfe von Bildern, selbstgemalt oder collagiert aus Zeitschriften, gestalten die Schüler*innen den Hintergrund bzw. das Bühnenbild für ihr Foto. Der zeitliche Aufwand zur Fertigung des Bilderbuches beträgt ca. 2 x 45 Minuten.

Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne Nicole Peinz (nicole.peinz@schultheater.de) und Catrin Trageser (catrin.trageser@schultheater.de).