DS1-Digital: Was geht?!

Ideen für die Theaterarbeit mit Abstand

Wie soll denn das gehen, der DS Unterricht oder die Theater AG? Und was wird aus unserer Aufführung? Der Workshop bietet eine Plattform, um sich über alternative Theaterformen auszutauschen und Möglichkeiten auszuprobieren, die auch in Zeiten der Corona-Pandemie funktionieren können: Theater am Tisch, Live-Hörspiel, Stationentheater, Straßenaktionen …

Termin:
Dieser Kurs fand bereits statt.

anmelden

DS2-Digital: Lampenfieber?!

Ein sicheres Auftreten durch Improvisationstheater erfahren

Sei es vor den Prüfungen in der Schule oder beim Zurechtmachen für das erste Date. Jeder kennt Lampenfieber! Für mich ist die Improvisation die Ausrüstung, die ich benötige, um mit Gelassenheit, Neugierde und Leichtigkeit auf unvorhersehbare Situationen zuzugehen. Diese Ausrüstung möchte ich Ihnen gerne vorstellen und an die Hand geben.

Termin:
Sa. 04./ So. 05. Juni 2022
➜ Der Kurs findet am 1. Tag: 10.00 – 16.00 Uhr und am 2. Tag: 9.00 – 13.00 Uhr unter Leitung von Andrea Wodniok statt.
➜ Kosten: 90 Euro (LiVs 40 Euro)

anmelden

DS3-Digital: Meine Biografie

Beim Biografischen Theater werden eigene Erfahrungen, Meinungen und Lebenswirklichkeit der Spielerinnen zum szenischen Material einer Präsentation. Es geht nicht mehr primär um die Perfektion der Spielweise, sondern darum, WAS die Akteurinnen zu sagen haben. In klassischen Übungen des Biografischen Theaters wird mit Formaten des Biografischen Erzählens, dem Umgang mit persönlichen Geschichten/Gegenständen und deren künstlerische Umsetzung gearbeitet.

Termin:
Dieser Kurs fand bereits statt.

anmelden

DS4-Digital: GeschlechterRolleMensch

– Theater spielen, um über Geschlechterrollen und sexuelle Orientierungen zu
sprechen

Geschlechter(rollen) und sexuelle Orientierungen sind Themen, die alle Jugendlichen/Menschen betreffen und trotzdem im Unterricht oder im Schulalltag oft nur am Rande oder gar nicht erwähnt werden. In dieser eintägigen Fortbildung, die auf unserem Workshop für Schülerinnen basiert, bieten wir Raum für eine vielfältige auseinandersetzung: Mit theaterpädagogischen Methoden werfen wir einen Blick darauf, wie man mit Schülerinnen Normvorstellungen in Bezug auf Geschlechterrollen hinterfragen kann. Mit Methoden des Forumtheaters beleuchten wir das Thema des Coming-outs. Die theaterpädagogische Arbeit wird durch einen Fachinput zu Geschlecht und sexueller Orientierung ergänzt.
Der Workshop „GeschlechterRolleMensch“ wurde von der Hessischen Landesregierung als „Ort des Respekts“ ausgezeichnet.

Termin:
Do. 09. Juni 2022
➜ Der Kurs findet von 9.00 – 16.00 Uhr digital unter Leitung von Nicole Peinz
statt.
➜ Kosten: 60 Euro (LiVs 30 Euro)

anmelden