TT 15 Viel Theater um nichts

Teil 1, Spielanleitungen und Textvorlagen für drei Theaterprojekte für Theatergruppen in Schule und Freizeit (für Ensembles ab 10 Spieler*innen ab 10 Jahren) Vielleicht sind Sie auf der Suche nach Stückvorlagen, die Sie mit Ihrer Theatergruppe inszenieren können und sind dabei auf diesen Titel aufmerksam geworden. Wahrscheinlich sind Sie von Motiven
geleitet, die alle Theaterschaffenden in Schule und Freizeit kennen, die sich in folgenden Fragen widerspiegeln: Wie kann ich mit wenig Zeitaufwand ein ansprechendes Theaterprojekt durchführen? Wo finde ich Textvorlagen mit Niveau, denen Schüler*innen
oder Laien-Darsteller*innen trotzdem gewachsen sind? Wie inszeniere ich ein beeindruckendes Bühnenbild, ohne über finanzielle Mittel zu verfügen? Sie und ich könnten sicherlich noch eine Vielzahl ähnlicher Fragen aufzählen, die alle auf dieselbe Ausgangslage hinauslaufen: Wie mache ich „Viel Theater um nichts“? Dazu werden für Sie in diesem Workshop drei mögliche Theaterprojekte Schritt für Schritt angeleitet.

Mi. 17.– Fr. 19. März 2021
jeweils von 16.30 – 19.30 Uhr
Leitung: Mareike Kuntz

anmelden

TT 16 Digitalität im Theater

Funkkopfhörer, Audiowalks, QR-Codes – der klassische Bühnenraum wird gesprengt, jeder Raum zur Bühne. Anhand von neuen Medien öffnen sich Möglichkeitsräume, die Theater neu entdecken lassen und eine neue Vielfalt mitbringen. Am Beispiel von aktuellen Performances erforschen wir das Potenzial dieser Formate für ein Theater mit
Kindern, nehmen die Angst vor Technik und entwerfen eigene Formatideen …

Mi. 05./ Do. 06. Mai 2021
Leitung: Milena Wichert

anmelden

TT 17 Theater in der Grundschule

Von der Idee zur Eigenproduktion

Die Kernfrage des Kurses lautet: Wie schaffe ich es ohne feste Vorlage ein eigenes Stück in einer Grundschulklasse oder AG zu entwickeln? Wir wollen in dem 1,5 tägigen Kurs gemeinsam verschiedene spielerische und praktische Übungen bzw. Methoden anwenden, um exemplarisch den Zugang zu einem Stück zu skizzieren. Besonders zentral werden hierbei Übungen und Methoden aus dem Bereich der „Bewegung“, des „Improvisationstheaters“ und des „chorischen Arbeitens“ sein. Gemeinsam werden wir besprechen wie diese auf eigene Projektideen angewandt/übertragen werden können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Fr. 07./ Sa. 08. Mai 2021
Leitung: Cristina Schwarz
Ort: Otto-Stückrath-Schule, Wiesbaden

anmelden

TT 18 Performance als ästhetische Praxis

Künstlerische Performances weichen die Grenze zwischen der Theatralität des Alltages und der Außeralltäglichkeit des Theaters auf. Als ästhetischpolitischer Ausdruck performativer Kritik können sie auch an alltäglichen Orten stattfinden und sind nicht auf eine bestimmte dramatische Vorlage angewiesen. Die Darsteller*innen spielen sich selbst.
Als spontane Kompositionen schließen sie in ihrer „Aufführung als Durchführung“ Prozesse der Produktion und Verhandlung mit ein. In diesem Kurs sollen Zugänge zur künstlerischen Praxis der Performance geschaffen werden.

Do. 27./ Fr. 28. Mai 2021
Do. von 15.30 – 20.00 Uhr/
Fr. von 9.30 – 14.30 Uhr
Leitung: Kristina Stein-Hinrichsen

anmelden

TT 19 „Ich. Hier und Jetzt.“

Kreative Texte schreiben und inszenieren mit Schüler*innen der Oberstufe

Junge Menschen sind in ihren letzten Schuljahren äußeren und inneren Zwängen besonders ausgesetzt. Der Kurs befähigt Lehrkräfte, Schüler*innen und ihren Themen wertschätzend zu begegnen, mit ihnen Schreibprozesse durchzuführen und die entstandenen Texte gemeinsam zu inszenieren. Die theaterästhetische Gestaltung der Inhalte soll Erkenntnissen und Gefühlen Raum bieten und ein Nachdenken über die komplexe Lage von jungen Menschen an der Schwelle zum Abitur und Erwachsenwerden
ermöglichen.

Fr. 28./ Sa. 29. Mai 2021
Leitung: Tamara Labas und Gaetano Biccari

anmelden