Grundkurse 1-8

Die Grundkurse bauen inhaltlich aufeinander auf und werden in der Regel zwei Mal im Jahr angeboten.
Es empfiehlt sich also, sie in der angebotenen Reihenfolge zu belegen. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Alle Grundkurse werden im Wechsel von AusbilderInnen geleitet, die als TheaterpädagogInnen oder ausgebildete DS LehrerInnen über langjährige Erfahrungen in der Lehrerfortbildung verfügen. Zum Team gehören: Klaus Belz, Dr.Gaetano Biccari, Anja Christiansen, Andrea Diefenhardt,
Katharina Fertsch-Röver, Nikolas Hamm, Meike Hehl, Jasmin Hörning, Raphael Kassner, Akhila Kotowski, Andreas Müller, Nicole Peinz, Joachim Reiss, Marco Schkoda, Bernd Winter, Dagmar Winter
Bitte vergessen Sie nicht im Anmeldeformular Ihren Kurs anzugeben!

GK1 Gruppe wird spielfähig

In diesem Kurs wird praktisch und spielerisch eine erste Erfahrung mit dem Darstellenden Spiel ermöglicht. Hierbei stehen Kennenlernen, Vertrauen und Spielfähigkeit der Einzelnen und der Gruppe als Ensemble im Vordergrund. Wahrnehmungs- und Körperübungen schaffen Voraussetzungen für erste Gruppen- und Einzelimprovisationen. Dadurch werden erste darstellerische Prinzipien wie Präsenz, Raumbezug, Rhythmus, Impuls etc. erkundet.

Termine:

14./15.09.2017
08./09.02.2018

anmelden

GK2 Körper als Ausdrucksmittel

Übungen zu Körper, Stimme, Raum und Objekt. Den Körper als grundlegendes Ausdrucksmittel entdecken. Körperwahrnehmung und Körperbeherrschung verbessern – körpersprachliche Ausdrucksmittel entwickeln und Bühnenpräsenz erwerben. Haltungen und Bewegungen zur Entwicklung von Figuren nutzen.

Termine:

23./24.10.2017
06./07.03.2018

anmelden

GK3 Improvisation

Vermittlung grundlegender Prinzipien, Formen und Funktionen der Improvisation. Einzel- und Gruppenimprovisationen ermöglichen der Spielgruppe neben Gruppen und Themenfindung eine szenische Erforschung des Themas. Dramatische Texte und Figuren können überImprovisationen erspielt und damit handelnd erfahrenwerden. Verschiedene Formen der Improvisation werdenvorgestellt, die für unterschiedliche Gruppensituationenund Arbeitsstadien geeignet sind.

Termine:

21./22.11.2017
18./19.04.2018

anmelden

GK4 Spiel im Raum

Hier geht es um die „Bühnengrammatik“ und den kreativen Umgang mit dem Raum. Welche Wirkung hat der Raum? Welche Möglichkeiten zur Umsetzung theatraler Mittel bietet der Raum? Ebenso geht es darum neue Spielräume zu entdecken und vielleicht ganz neu zu nutzen.

Termine:
07./08.12.2017
15./16.05.2018

anmelden

GK5 Spieler-Rolle-Figur

Die Erkundung der vielfältigen Möglichkeiten und Techniken der Entwicklung von Rollen und Figuren – basierend sowohl auf den darstellerischen Fähigkeiten der SchülerInnen als auch auf den Anforderungen von Thema und Text – sind Inhalte dieses Workshops. Ausgehend von der Differenzierung Spieler-Rolle-Figur wird der Figurenaufbau von außen und von innen erarbeitet.

Termine:
31.01./01.02.2018
11./12.06.2018

anmelden

GK6 Vom Thema zum Spiel

Wie findet eine Gruppe Ideen, Formen und Inhalte um ein bestimmtes Thema in Theater umzusetzen? Dazu werden Übungen, Spiele und Methoden vorgestellt. Weiterhin wird erprobt, wie man in dieser Arbeitsphase möglichst viel szenisches Material sammeln kann, das von den Schülern kommt und ihren Zugang zum Thema projektbestimmend macht.

Termine:

21./22.09.2017
20./21.02.2018

anmelden

GK7 Rolle der Spielleitung

Reflexion der eigenen Rolle als SpielleiterIn: Wie vermittle ich Übungen? Wie strukturiere und leite ich Probenprozesse? Hilfestellung bei der Umsetzung von Vorlagen. Anleitung bei Gruppen- und Ensemblebildung. Bewusstmachung theatraler Prozesse und Gesetzmäßigkeiten.

Termine:

01./02.11.2017
20./21.03.2018

GK8 Szenische Arbeit

Verschiedene Möglichkeiten der Erarbeitung einer Szene bzw. ihrer theatralischen Umsetzung werden anhand ausge- wählter Szenen erprobt. Dabei stehen Elemente und Techniken der Handlungsanalyse, Rollenarbeit sowie der Einsatz anderer theatraler Zeichensysteme und weiterer Regiefragen im Zentrum des Kurses.

Termine:

14./15.12.2017
17./18.05.2018

anmelden