GK7 Rolle der Spielleitung

Reflexion der eigenen Rolle als SpielleiterIn: Wie vermittle ich Übungen? Wie strukturiere und leite ich Probenprozesse? Hilfestellung bei der Umsetzung von Vorlagen. Anleitung bei Gruppen- und Ensemblebildung. Bewusstmachung theatraler Prozesse und Gesetzmäßigkeiten.

Termine:

Di. 20./ Mi. 21. März 2018
Di 23../ Mi  24. Oktober 2018

M9 Der berufliche Auftritt für Lehrer: Souverän Präsenz, Körpersprache und Stimme einsetzen!

Atem, Stimme, Sprechen schonend und wirkungsvoll einsetzen. Sensibilisierung von Selbst- und Fremdwahrnehmung, Präsenzübungen. Aktivierung von Körpersprache und Ausdruckskraft. Stegreifpräsentationen. Dramaturgie im Unterricht: Aufmerksamkeit und Interesse wecken, leiten und erhalten. Regelmäßiges Feedback von Gruppe und Trainerin.

Termin: 18./19. April 2016
Leitung: Lenka Wolf
Dieser Kurs ist auch als „Abrufangebot“ für Schulen buchbar!

anmelden

GK8 Szenische Arbeit

Verschiedene Möglichkeiten der Erarbeitung einer Szene bzw. ihrer theatralischen Umsetzung werden anhand ausge- wählter Szenen erprobt. Dabei stehen Elemente und Techniken der Handlungsanalyse, Rollenarbeit sowie der Einsatz anderer theatraler Zeichensysteme und weiterer Regiefragen im Zentrum des Kurses.

Termine:

Do. 17./ Fr. 18. Mai 2018
Mi. 14./ Do. 15. November 2018

anmelden

A9 Veranstaltungstechnik (Licht-, Ton- und Bühnentechnik)

Grundlagen der Licht-, Ton- und Bühnentechnik: Vom Fluter zum Moving-light – vom CD-Player zur PA – vom Podest zur Bühne. Im Praxisteil werden Lichtstimmungen zusammen erarbeitet. Wie gehe ich an ein Light-Design für ein Stück heran? Wie kann ich Effekte zaubern? Außerdem erhalten die TN einen Überblick über die Komponenten der Tontechnik. Auch Gesetze und Vorschriften werden kurz erläutert.

Termin: 30./31. Mai 2016
Leitung: Daniel Schneider

anmelden

M10 Von der Idee zum Theaterstück: Erarbeitung einer Eigenproduktion

Anhand des Projektes: „Eine Reise ins Weltall“ wollen wir uns gemeinsam auf den Weg machen, mit theatralen Mitteln ein Thema aus dem Sachunterricht der GS zu erschließen und dabei ein Theaterstück entstehen zu lassen. Als zweites wird eine Eigenproduktion – angelehnt an das Bilderbuch: „Das Vier-Farben-Land“ (Gina Ruck-Pauquèt) – erprobt und vorgestellt.

Termin: 22./23. April 2016
Leitung: Dagmar Winter

anmelden

M11 Spielend Deutsch lernen

Die Sprache des Theaters ist international und kann überall verstanden werden. Somit eignen sich theaterpädagogische Methoden besonders für den Deutschunterricht mit Migranten aller Altersstufen. Mit viel Bewegung, Musik, Geräuschen, Bildern und Spielen Lust machen auf die Sprache Deutsch, trotz aller nervigen Artikel, Präpositionen und Umlaute!

Termin: auf Anfrage
Leitung: Katharina Fertsch-Röver
Dieser Kurs ist auch als „Abrufangebot“ für Schulen und Institutionen buchbar!

anmelden

A10 Schattentheater

Im Schattenspiel geht es um die Harmonie zwischen Musik, Bewegung, Beleuchtung und deren Wirkung auf die Szene durch Effekte und Verfremdung. So entstehen immer wieder sehenswerte neue Szenen, die zu einem Stück zusammengefasst werden können.

Termin: 02./03. Juni 2016
Leitung: Tina Gliesche

Dieser Kurs ist auch als „Abrufangebot“ buchbar!

anmelden

A11 Commedia dell’arte

Allgemeine Einführung in die Prinzipien des Maskenspiels. Entwicklung typischer Figuren der Commedia dell’arte durch die Commedia – spezifische Arbeitsweise der gebundenen Improvisation. Über typische Kostüme und Masken sich den Figuren der C.d.A. nähern und Szenen erarbeiten. Die Theaterform C.d.A. mit ihrem expressiven Körperspiel ist auch für die Figurenarbeit anderer Theaterformen besonders geeignet. Am Schluss steht eine kleine Aufführung vor Publikum…

Termin: Freitag 17. Juni 2016 Beginn 15.00 Uhr – Sonntag 19. Juni 2016 Ende 13.00 Uhr
Kosten: 200 € (incl. € Ü/VP im Tagungshaus) (keine Ermäßigung)
Leitung: Klaus Belz

anmelden

A12 Schwarzlicht-Theater – „Spielen mit der Illusion“

Möglichkeiten des Schwarzlicht-Theaters werden experimentell erkundet. Wie können mit ausgewählten Materialien und bewusstem Szenenaufbau besondere Wirkungen und Illusionen gestaltet werden? Verschiedene methodische Zugänge und kleine Inszenierungsimpulse münden in eigenen kurzen Spielszenen. Geeignet für alle Schulformen und Altersstufen.

Termin: 07./08. Juli 2016
Leitung: Tina Gliesche
Dieser Kurs ist auch als „Abrufangebot“ für Schulen und Institutionen buchbar!

anmelden

A13 Schwarzlicht-Teater – „Spielen mit der Illusion“

Möglichkeiten des Schwarzlicht-Theaters werden experimentell erkundet. Wie können mit ausgewählten Materialien und bewusstem Szenenaufbau besondere Wirkungen und Illusionen gestaltet werden? Verschiedene methodische Zugänge und kleine Inszenierungsimpulse münden in eigenen kurzen Spielszenen. Geeignet für alle Schulformen und Altersstufen.

Dieser Kurs fand in diesem Jahr bereits statt.