Referent*innen

Freie Mitarbeiter*innen in der Ausbildung:

 

Verzeichnis von A bis Z:

Aude-Wittenbreder, Marco
Theaterpädagoge, Sozialpädagoge (BA), Werkzeugmacher.
Seit 2013 fester Mitarbeiter des Schultheater- Studios im Bereich Theaterpädagogik. Projektleitung des Schulentwicklungsprojekts KATS und des Gewaltpräventionsprogramms Gewaltiges Theater, sowie Mitarbeit bei diversen Projekten des Schultheater-Studios.

Baumann, Benjamin

Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Germanistik und Kunstpädagogik an der J.W. Goethe – Universität in Frankfurt am Main. Seit 1995 inszenierte er zahlreiche Theaterstücke und Musicals. Für die Brüder Grimm Festspiele in Hanau arbeitete er mehrere Jahre erfolgreich als Regisseur und Autor. Als Übersetzer und Liedtexter übertrug er zahlreiche Musicals ins Deutsche. Lehrer für Darstellendes Spiel und Kunst an einem Oberstufengymnasium. In den Bereichen Phonetik, Rhetorik und Theater arbeitet er zudem als Coach.  www.benjaminbaumann.de

van den Berg, Dr. Gundula
Programmleiterin TUSCH Frankfurt (Theater und Schule), Lehrerin an der Ernst-Reuter-Schule II (IGS) in Frankfurt mit den Fächern Englisch und Theater. www.tusch-frankfurt.de

Belz, Klaus

Oberstudienrat, Fakultas im Fach DS, Sport und Geografie Pantomimenausbildung,Commedia dell’ Arte, Ausbilder in der Qualifikationsmaßnahme DS, Ausbildungsbeauftragter DS am Studienseminar Frankfurt, langjährige Erfahrung in den Bereichen Fortbildung und Arbeit mit eigenen Theatergruppen.

Biccari, Dr. Gaetano

Geboren in Neapel. Promotion am Institut für Theaterwissenschaft der J.W.Goethe Universität, Frankfurt bei H. T. Lehmann. Forschung, Lehre und Publikationen an deutschen und italienischen Universitäten. Seit 2008: Studienrat mit den Fächern DS, Deutsch, Englisch und Italienisch an der Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach. Seit 2010:Teamer im Schultheater-Studio und Ausbilder im Weiterbildungskurs Darstellendes Spiel.

Christiansen, Anja

Oberstudienrätin mit den Fächern Darstellendes Spiel, Mathematik, Französisch und Deutsch. Seit 1997 an der Carl-Schurz-Schule in Frankfurt. Langjährige Erfahrung als Theaterlehrerin, Leitung von Fortbildungen und Workshops im Schultheater-Studio, Ausbilderin im Weiterbildungskurs Darstellendes Spiel, Stellvertretende Leiterin des Schultheater-Studios

Fertsch-Röver, Katharina

Pantomime und Theaterpädagogin, Regiearbeiten im Kinder- und Jugendtheaterbereich und musikalischem Kabarett. Dozentin an der Fachhochschule Frankfurt im Bereich Ästhetik und Kommunikation, seit 1991 Mitarbeiterin des STS, dort Projektleitung verschiedener theaterpädagogischer Schwerpunkte. (Prävention, Sprachförderung, Zuschauer im Rampenlicht). Veröffentlichung: Artikel in „Konzepte zur Gewaltprävention in Schulen”, Rademacher/ M. Altenburg-van Dieken (Hrsg.); Cornelsen,2011.

Fischer, Andrea

Kunstpädagogik und Philosophie M.A. an der J. W. Goethe Universität und Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt, Moderatorin für Zukunftswerkstätten nach Robert Jungk, Zeichnerin und Druckgraphikerin, Handpuppenspielerin, Personal Coach. Die freie Theaterpädagogin leitet Jugend- und Schultheatergruppen, unterstützt Lehrer*innen als Coach bei der Stückentwicklung und -gestaltung; Lehrtätigkeit im „Weiterbildungskurs Darstellendes Spiel“; Leitung der Geschäftsstelle des „Landesverbandes Schultheater in Hessen e.V.“ Einladungen zu div. Theatertreffen z. B. Berliner Theatertreffen der Jugend, Deutsches Kinder-Theater-Fest, Hessisches Schultheatertreffen.
www.einzelpaar.com

Gliesche, Tina

Theaterpädagogin (BuT), Diplom-Sozialarbeiterin, Tierschutzpädagogin, Märchenerzählerin und freie Mitarbeiterin im Schultheater-Studio. Seit 2001 Projektleiterin der AIDS-Prävention. Langjährige Mitarbeit in den Theaterprojekten Gewalt-, Sucht- und Aidsprävention, Aktionstage, Zuschauer im Rampenlicht, Leseeule, szenische Interpretation von Kinderbüchern, Akrobatik, Sprachprojekte sowie Schatten- und Schwarzlichttheater. Erfahrungen in der Theaterarbeit mit jungen Erwachsenen im Nah-Ost-Konflikt.

Gröninger, Eckard

Abgeschlossenes Studium für Sozialpädagogik und Theaterpädagogik in Frankfurt, von 2015 – 2018 Ausbildung zum Bühnen- und Klinikclown bei Ann Dargies in Darmstadt und Laura Fernandez und Hanna Linde in Frankfurt. Seit 1999 als freier Schauspieler tätig – Seit 2002 leitet er Workshops und Theaterproduktionen für Kinder und Jugendliche – seit 2006 eine Inklusive Theater Gruppe bei KOMM Ambulante Dienste e.V. Weiterhin leitet er theaterpädagogische Kurse für Erzieher*innen und Pädagog*innen und hat seit 2016 verschiedene Auftritte und Walk Acts als Clown.

Hamm, Nikolas

Theaterpädagoge BuT® ,Theaterpädagoge JobAct® und
Diplom-Sozialpädagoge arbeitet als freischaffender Theaterpädagoge, Lehrbeauftragter und Projektleiter in interdisziplinären Bezügen (Medienpädagogik, Coaching, Museumspädagogik). Schwerpunkte: Inszenierungen mit Schüler_innen und Erwachsenen, Erwachsenenbildung, Lehrer_innen-Fortbildung, Beratung und Begleitung theaterpädagogischer Projekte in schulischen und außerschulischen Einrichtungen. Mitarbeit an der „Frankfurt University of Applied Sciences“ in den Bereichen Theater- und Medienpädagogische Methodik und im fachbereichsübergreifenden „Studium Generale“ Leitung des Seminars „Kreative Prozesse“. www.nikolashamm.de

Hengsbach, Christa

Sek I Lehrerin für Musik, Deutsch und Szenisches Spiel, 2-jährige Ausbildung bei Ingo Scheller, Oldenburg, mehrere Qualifikationen im Bereich Theaterpädagogik, Gesangsausbildung, seit Jahren Fortbildnerin, Lehraufträge Uni-Frankfurt, langjähriger theaterpädagogischer Schwerpunkt: Arbeit mit Migrantenkindern und Jugendlichen.

Hofmann, Eva Maria

Oberstudienrätin mit den Fächern Darstellendes Spiel, Deutsch und Geschichte an der Prälat-Diehl Schule in Groß-Gerau. Langjährige Erfahrung mit Oberstufenkursen Darstellendes Spiel mit Abiturprüfungen. Ausbilderin im Weiterbildungskurs Darstellendes Spiel, Vorstandsmitglied des „Landesverbandes Schultheater in Hessen e.V.“ und Leiterin des Workshops „Journalismus“ bei den Hessischen Schultheatertagen.

Kotowski, Akhila

Ausgebildete Schauspielerin und gelernte Theaterpädagogin (BuT) in Köln. Seit 1997 Leitung von Theater-, Tanz-, Performance- Produktionen und Seminaren/Workshops u.a. für Showunternehmen, Firmen, Vereine, Institute, Schulen und Betreuungseinrichtungen. Sie arbeitet über freie Improvisation und mit den Methoden nach Stanislawski, Tschechov,  Strasberg, Brook und Johnstone. Wichtig ist es ihr, neue Seiten des Menschen zum Klingen zu bringen, denn „Theaterspielen ist wie Musik machen, mit dem Unterschied, dass man selbst das Instrument ist“.

Krüger-Blum, Christiane

Lehrerin (IGS) mit den Fächern Deutsch, Religion und Darstellendes Spiel. Gründungsmitglied und Spielerin beim Subito!- Improvisationstheater aus Wiesbaden (Ausbildung bei Doug Nunn, Tracy Burns, Roland Trescher, Crumbs). Seit über 14 Jahren Bühnenerfahrung, Arbeit als Workshopleiterin sowie Entwicklung eigener Impro-Formate. Langjährige Erfahrungen in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen, Aus- und Fortbildung bei schulischen und außerschulischen Bildungsträgern.

Kuhlins, Sina

Oberstudienrätin mit den Fächern DS, Deutsch und Englisch am Adolf-Reichwein-Gymnasium in Heusenstamm (derzeit in Elternzeit). Leitet DS-Kurse in der Oberstufe mit Abiturprüfungen und AGs in der Mittelstufe zuletzt mit Schwerpunkt Musiktheater. Unterstützt bei der Organisation der Fachtage am Schultheaterstudio. Kursleitung Grundkurse.

Lehn, Julia

Schauspieleri / Clownin/Theaterpädagogin. Sie absolvierte ihre Ausbildung an der Theaterwerkstatt Heidelberg, der Bühnenclowns-Klasse von Ann Dargies und am Mime-Center Köln in physical Studies. Seit 2005 ist sie Ensemblemitglied beim Theater Lakritz (Darmstadt) und seit 2013 Teil des Leitungsteams. Sie hat Unterrichtsaufträge an mehreren Schulen, war in der Spielzeit 2014/15 als Theaterpädagogin am Staatstheater Darmstadt angestellt und ist seit 2015 Lehrbeauftragte an der EHD (Childhoodstudies). Seit 2013 Leitung des Erwachsenenspielclubs „FSK25“ und seit 2017 Leitung des Jugendclubs am Theater Moller Haus. Seit 2018 Aufbau und Leitung des Kinderspielclubs.
www.theater-lakritz.com

Lehr, Petra

Ausbildung in Deutschland und den USA (u. a. Leonard Pitt School of Mime and Masktheater, Martha Graham School of Contemporary Dance, Alvin Ailey American Dance Center). Sie bildete sich weiter in Physical Theater bei Matt Mittler (New York). Musikalisch geprägt hat sie vor allem die langjährige Zusammenarbeit mit der Sängerin und Interpretin Neuer Musik Christina Ascher (New York). Nach mehreren Soloarbeiten und Arbeiten mit Musikern und Bildenden Künstlern gründete sie 1993 das co.lab.tanztheater in Frankfurt, mit dem sie bereits 19 Produktionen erarbeitet hat. Sie unterrichtet zeitgenössischen Tanz, hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten, leitet Projekte in Schulen und ist in der Lehrerfortbildung tätig. Seit 2006 ist sie außerdem Pilatestrainerin und hat seit 2012 das Zertifikat Tanzmedizin.
www.colabtanztheater.de

Leinhos, Paticia

Ausbildung als Schauspielerin, Tänzerin und Bewegungspädagogin (New York). Langjährige Erfahrungen in der Fortbildung, Inszenierungen, Tanzimprovisation u.v.m. Angebote in den Bereichen Tanztheater, Tanzimprovisation, Entspannung. Leitung „PLOT-STUDIO“, Frankfurt.

Maghsoudi , Bettina

Oberstudienrätin i. R mit den Fächern Deutsch, Französisch und Darstellendes Spiel am Wolfgang-Ernst-Gymnasium Büdingen. Mehrfache Teilnahme mit DS-Kursen an regionalen Schultheatertagen und Leitung der vorbereitenden Workshops dazu. Theaterwissenschaftliche Ausbildung an den Universitäten Gießen und Erlangen. Spezialgebiete: Marionettenbau und -spiel, Maskentheater, Ausdruckstanz

Mai-Schröder, Elke

Diplom- und Theaterpädagogin, Spielleiterin für Themenzentriertes Theater(TZT), Förderschullehrerin, Leitung des Fort- und Weiterbildungsbereichs im Schultheater-Studio, Ausbilderin in der Qualifizierungsmaßnahme DS, langjährige Erfahrung in den Bereichen Fortbildung, Kindertheater und Arbeit mit eigenen Theatergruppen. Veröffentlichung: Handreichung DS für die Grundschule –„Ängstlicher Riese und mutige Maus“, HELP 2000.

Natzke, Nina

Theaterpädagogin BuT/ Pädagogin- Soziologin MA. Seit 2002 am Schultheater-Studio Frankfurt als Theaterpädagogin und im TheaterBuchVersand tätig. Seitdem außerdem aktiv in den Bereichen Gewalt- und Suchtprävention sowie in der Multiplikatoren Fort- und Weiterbildung. Veröffentlichung: Artikel in „Konzepte zur Gewaltpävention in Schulen”, Rademacher/ M. Altenburg-van Dieken (Hrsg.); Cornelsen,2011.

Neuroth, Simone

Spiel und Theaterpädagogin (Ausbildung u.a. bei der Arbeitsgemeinschaft Spiel, bei Augusto Boal in Rio de Janeiro, Playing Arts im Burkhardthaus Gelnhausen, Akademie Remscheid u. a.), Diplompädagogin, Studienrätin, Theaterlehrerin mit Fakultas DS. Zunächst als freischaffende Theaterpädagogin und Schauspielerin in der freien professionellen Theaterszene tätig. Workshops und Produktionen mit Kindergruppen (u. a. Mitbegründerin des Transit für Kinder), Jugendlichen und Erwachsenen. Seit 2002 Lehrerin an einer beruflichen Schule. Schwerpunkte seitdem: Spielleitung am beruflichen Gymnasium, Ausbildung von Erzieher*innen im Bereich Theater, Spiel und Pädagogik sowie die Weiterbildung von Multiplikator*innen.

Peinz, Nicole

Theaterpädagogin BuT, Märchenerzählerin, Studium Germanistik / Kunstgeschichte M.A. Seit 2013 feste Mitarbeiterin im STS im Bereich Theaterpädagogik und im Theaterbuchversand. Theaterprojekte in und um  Frankfurt in Schulen und Theatern, u.a. zu folgenden Themen: Improvisation, Sprachförderung, biografisches Theater, Stückentwicklung,  inszenieren nach Kinderbüchern, Schwarzlichttheater,  Gewalt- und Suchtprävention.

Pohl, Ina

Oberstudienrätin mit den Fächern DS, Englisch und PoWi. Langjährige Erfahrung als Theaterlehrerin an einem Gymnasium (Schwerpunktmäßig DSOberstufenkurse E1 bis Q4, aber auch Einsatz in der Mittelstufe) Mitarbeiterin in der Fortbildungsreihe Darstellendes Spiel. Seit vielen Jahren Beschäftigung mit Figurentheater (Marionettenbau und -spiel sowie Stückentwicklung im ‚Puppenschiff‘ Mainaschaff.)

Porps,Benjamin

Theaterpädagoge BuT, Diplom-Medienpädagoge (AKB), Lehramtsstudium (Mathematik, Religion), Fortbildung in Laban-Bartenieff-Bewegungsstudien. Als freier Theater- und Medienpädagoge arbeitet er mit ganz unterschiedlichen Gruppen und für verschiedene Kultur- und Bildungseinrichtungen. Sein besonderes Interesse gilt dem ortsspezifischen Theater und interdisziplinären Projekten. Er ist freier Mitarbeiter am Schultheaterstudio Frankfurt, u. a. für die Projekte „Spielend Deutsch lernen“ und „Träume schaffen Räume“.
www.porps.de

Reibel, Birgit

Schauspielerin (ZAV), Theaterpädagogin (BuT) und Theologin. Lehrauftrag an der Kath. Hochschule Mainz. Freie Mitarbeiterin im Schultheaterstudio. Als Schauspielerin seit 13 Jahren mit mobilen Kinder -und Jugendtheaterstücken unterwegs. Eigene Erzähltheaterproduktionen und Szenische Lesungen. Als Referentin für „Erzählen und Erzähltheater“ seit vielen Jahren tätig. Projekte und Inszenierungen mit Schülern und Erwachsenen u.a. TUSCH Frankfurt, Museumstheater, Seniorentheater. 2013 Inszenierung „Woyzeck“.

Reiss, Joachim

Theaterlehrer / Spielleiter, Vorsitzender des LSH Theaterlehrer seit 1980, ca. 70 Produktionen mit Schüler_innen, manche ausgewählt zum Hess. Schultheatertreffen, Schultheater der Länder und Theatertreffen der Jugend. Gründer und Leiter des Schultheater- Studios bis 2016. Langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes Hessen und Bundesverbandes Theater in Schulen. Federführender des ersten DSLehrplans Hessen und der EPA-Kommission der KMK, Leiter der Qualifizierungsmaßnahme DS ab 2002 und der Weiterbildungskurse DS bis 2016. Sprecher des Deutschen Kulturrats. Europa – Koordinator der IDEA (Internat. Drama / Theatre and Education Association). Deutscher Delegierter der UNESCO-Weltkonferenzen „Arts Education“ 2006 und 2010 sowie in der World Alliance for Arts Education seit 2007. Veröffentlichungen: „Handreichungen zum DS“, HIBS 1994, „Zukunft Schultheater“, Hamburg 2008, viele weitere Artikel in der Fachliteratur.

Schkoda, Marco

Freier Theaterpädagoge am Schultheater-Studio, Mitarbeit im Präventionsteam, Kooperationen mit dem Schauspiel Frankfurt (Zuschauer im Rampenlicht) und der Kunsthalle Schirn. Leitung von Schüler- und Jugendensembles. Langjährige Kooperation mit dem Jugendbildungswerk Rüsselsheim und Theater- und Kunstprojekte an verschieden Schulen. Zusatzausbildung Kompetenznachweis Kultur der BKJ (Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung). Lange Jahre Organisation und Planung des Gastspielprogramms des Schultheater-Studio Frankfurt.

Seitz, Rahel

Rahel Seitz, Bühnen- und Kostümbildnerin, kam von der Bildhauerei über Medienkunst und Filmausstattung zum Bühnenbild. Nach ihrem Kunststudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe studierte sie Szenografie /Bühnenbild an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und Offenbach und am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen. In der Spielzeit 2006 / 2007 war sie Ausstattungsleiterin am Zwinger1, Theater und Orchester Heidelberg, 2010 – 2012 Bühnenbildnerin am Landestheater Schwaben. Seit 2012 ist sie Kursleiterin für Bühnenbild an der LAG Theaterpädagogik Baden-Württemberg. Seit 2005 arbeitet sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin an festen Häusern und realisiert freie Theaterprojekte in wechselnden Besetzungen.
www.rahelseitz.de

Trageser, Catrin

Diplompädagogin, Tanztherapeutin, Förderschul- sowie Haupt- und Realschullehrerin mit der Lehrbefähigung für DS. Langjährige Mitarbeit im Schultheater-Studio im Bereich der Qualifizierungsmaßnahme DS. Aktuell verantwortlich für die Koordination der Projekttage und das Schulentwicklungsprojekt KATS

Winter, Dagmar

Grundschullehrerin und Fachlehrerin für Theater an der Grundschule. Seit vielen Jahren praktische Theaterarbeit mit schulischen und außerschulischen Theatergruppen. Langjährige Erfahrungen in der Workshopleitung im Bereich Religionspädagogik am RPI der EKHN (Ev. Kirche Hessen und Nassau). Seit 2013 Pädagogische Mitarbeiterin an der Universität Frankfurt im Bereich: Pädagogik der Elementar- und Primarstufe (u.a. im Bereich Ästhetische Erziehung). Vorstandsmitglied im Landesverband Schultheater Hessen.

Yunysheva, Anna
Russische – in Mainz, München, Frankfurt, Berlin und Moskau – ausgebildete Regisseurin, Maskenbildnerin, Performerin und Theaterpädagogin. 2010 gründete sie die Plattform „Kreative Kommunikation“ für internationale sozial-kulturelle Projekte. Besonders erfolgreich war sie in den letzten Jahren mit dem dokumentarischen Theater-Migrantenprojekt „Zwischenraum“, das in Hessen preisgekrönt, und auf verschiedenen internationalen Festivals gezeigt wurde. Ihr Tanztheaterstück „Ich bin“ kam ebenfalls an verschiedenen internationalen Orten zur Aufführung. Ein Sidekick ihrer Tätigkeit ist das „Quartier de Theatre Russe”, in dem sie an ausgesuchten Orten die Tradition des russischen Privattheaters mit Stücken von Tschechov wieder aufleben lässt. Außerdem arbeitet sie als Vortragende und Seminarleiterin im Bereich Theater/ Masken/Performance. 2018 gründete sie die Theatre Company Anna Yunysheva e.V.